Chalet Winterzauber
21.11.2020 - 6.3.2021

Chalet Winterzauber Grindel (SO) Aufgrund der herrschenden Lage haben wir das Chalet Winterzauber zu einem kleinen Chalet-Village erweitert. Das neue Chalet 'Murmeli' ist nach den neusten Vorschriften für Eventbauten (nach Vorschriften des Baudepartement BS) gebaut. Das Chalet 'Murmeli' erfüllt die Dämmwerte, Brandschutzbestimmungen und wiederspiegelt ein zeitgenössiches Chaletdesign. Die 'verglaste Front' erlaubt eine freie Sicht auf das heimelige Lagerfeuer, den kleinen Winterzauber-Garten und die wunderbare Sicht ins Tal. Bedient wird das Chalet 'Murmeli' durch das bewährte Chalet 'Winterzauber'. Die windgeschützte Aussen-Lounge 'Gämseli-Träff' ergänzt das Duo. Eingekuschelt mit Decken sitzt man auf wärmenden Schafsfelle, trotzdem befindet man sich in der rauhen und ungezähmten Natur, was sicherlich nicht für 'Schlotteris' gedacht ist. Ein wärmender Luz oder ein heisser Tee ist im 'Gämseli-Träff' unabdingbar.

Weitere Neuheiten: Die Chalets werden um 180 Grad gedreht, somit erhält man eine freie Sicht ins Laufental. Auch neu ist die grosszügige Feuerstelle. Das Raclette wird heuer direkt am Tisch zubereitet auf stromlosen Öfen.

Der Hüttenwirt  Der Hüttenwirt ist ein knorriger aber gemütlicher Typ und sorgt für Persönlichkeit/Unterhaltsamkeit. Er und sein Team führen die Gäste durch den ganzen Abend. Ein Hüsch und Hott liegt weder im Interesse der Gäste noch des Hüttenwirt. Im Chalet Winterzauber herrscht die DU-Form.

Essen und Trinken Im Chalet Winterzauber wird nicht einfach nur gegessen und getrunken. Der Hüttenwirt legt sehr grossen Wert auf das Miteinander. Deshalb ist für dieses Erlebnis genügend Zeit einzuplanen. Wir verwenden soweit möglich schweizerische Produkte. Natürlich geben wir nebst schweizerischen Weinen auch ausländische Tropfen die Chance die Gaumen der Gäste zu erfreuen. 

Der Käse Wenn die Gäste fragen, woher der feine Käse stammt, hat man bis anhin folgende Antwort des Hüttenwirt erhalten: Wir haben 3 eigene Kühe, die wir über den Sommer auf dem Gotthardmassiv rumturnen lassen. Das ist die Susi, die Lisa und die Waldtraut. So...zum saftigen Gras aus den Kantonen Uri, Graubünden, Tessin und Wallis mischen wir noch etwas Kräuter vom Ricola-Kräutergarten aus den tiefen Jura-Hügeln dazu. Das Fressgemisch wird aufgelockert mit etwas Heu aus dem Kanton Aargau und vom Sepp seinem Stall in Muolen. Muolen liegt nicht im Thurgau wie viele jetzt denken, sondern im Kanton St. Gallen. Die Milch von der Susi, Lisa und Waldtraut wird alsdann via Hilterfingen über Bern durch Fribourg nach Vevey gekarrt. Der Käse wird dort nur bei wolkenlosen Vollmondnächten hergestellt. Während des Reifeprozess sind die Käsemacher angewiesen, das Volkslied 'Ranz des vaches' zu jodeln, sodass der Käse weiss woher er kommt. Wie man sieht, haben wir einen urtypischen schweizerischen Käse auf dem Tisch. Hat sonst noch wer Fragen?

Schlummertrunk/Programm Das kleine Dörfchen Grindel gehört eher zu den ruhigeren Gemeinden der Schweiz was das "Ausgehen" betrifft. Natürlich können wir Ihnen gerne ein individuelles Programm zusammenstellen. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es genug...nebst Hotels und Landgasthöfen kramen wir auch hier in der 'Geheimtipp-Kiste'...Sie werden überrascht sein, was für Schätze diese doch wunderbare Region zu bieten hat. 

Reservierung/Öffnungszeiten Eine Reservierung ist zwischenzeitlich unerlässlich. Die freie Platzzahl finden Sie im Reservierungstool . Die Öffnungszeiten sind Freitag und Samstag ab 19.00 Uhr bis 00.30 Uhr. Andere Tage sind via email an postfach@kulissen.ch anzufragen.   

Danke Grindel: Unterstützt und gefördert wird dieses Projekt von der Gemeinde Grindel. Im weiteren arbeiten im Chaletvillage auch Jugendliche des Vereins Traffic Team - Sound & Light. Diese erhalten einen Beitrag pro geleistete Stunde in die Vereinskasse.



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
LinkedIn